· 

Warum mach ich, was ich mache?

 

Warum mache ich, was ich mache?

 

Weil es mir Freude macht, den Unterschied zu spüren, wie es sich leichter anfühlt, wenn Blockaden aufgelöst sind. Wenn sich alte Muster verabschieden. Wenn sich neue Perspektiven zeigen und neue Türen öffnen.

 

Und weil es mir Freude macht, anderen Menschen Impulse zu geben und gemeinsam Ideen zu entwickeln. Weil ich immer schon gerne Menschen und ihre Talente zusammen gebracht habe.

 

Ich liebe, was ich tue, weil ich sehe, wie meine KlientInnen auf IHREN Weg kommen. Wie für sie alles besser wird. Wie sich Gedankenkarusselle plötzlich in Luft auflösen. Physische Befindlichkeiten, die jahrelange Begleiter waren, gehen dürfen, weil sie nicht mehr gebraucht werden.

 

Ich berate und begleite Menschen in Verantwortung  in Veränderungssituationen. Privat, beruflich und gesundheitlich. Auf der emotionalen und spirituellen Ebene. Damit die Seele mitkommt. 

 

Und weil ich weiß, dass ich immer unterstützt bin und geführt werde. Auch wenn ich Lernaufgaben bekomme und gleichzeitig Werkzeuge zur leichteren Lösung erhalte.

 

Und ich mache es, weil meine Behandlungen den Menschen strahlen lassen. Weil sie dadurch ihre eigene Größe und ihr Potential (wieder) erkennen dürfen. Ich liebe es, sie zu ermutigen, ihre Vision zu verfolgen. Sie zu ermächtigen, auf ihr eigenes Wissen zu vertrauen und den nächsten Schritt in Freude zu machen, einfach zu begeistern.

 

Was gibt es Schöneres und Wertvolleres, als einen Menschen in seiner Entwicklung zu unterstützen und mitzuerleben, wie sich sein Leben verbessert, Neues möglich werden und er sichtbar wird? 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0