· 

Du bist deine eigene Grenze

Als ich diese Woche einmal am Morgen an zwei Volksschülerinnen vorbei geradelt bin, hab ich einen kurzen Gesprächsteil aufgegriffen, der mich dann über den Tag noch beschäftigt hat. 

 

Sie waren so eifrig im Gespräch vertieft und völlig überzeugt von dem, was sie sagten. Unter anderem meinte das eine Mädchen zum anderen: "Meine Mama wollte mich heute zur Schule begleiten, da hab ich zu ihr gesagt: ICH KANN DAS!".

 

Dieses kindliche Urvertrauen ließ absolut keinen Zweifel zu. Ja genau, ich kann das! Ich hab mir überlegt, wann ich diesen Satz zuletzt aus tiefstem Herzen und mit so einer Sicherheit ausgesprochen habe. Wann warst du das letzte Mal davon überzeugt, dass du "das" kannst? 

 

Ist es nicht manchmal so, dass wir durch das Außen verunsichert werden und unsere Selbstsicherheit angegriffen wird? Dass uns Grenzen gesetzt werden, die unsere innere Haltung aufrütteln, uns verunsichern und die wir irgendwann als unsere eigenen Grenzen wahrnehmen? 

 

Wenn wir uns dessen bewusst sind - ich darf dich an deine eigene Wahrheit erinnern ;-) - erkennen wir unsere eigene Grenze. Und ändern vielleicht unseren Blickwinkel. Und erheben uns über unsere eigene Grenze - wir versuchen Neues und schaffen es!  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0